Selbständige Arbeit (SA) 9. Klasse


Die nachfolgenden Arbeiten sind von den Klassenlehrpersonen und von einer Jury als sehr gut und gelungen eingestuft worden. Sie haben das Prädikat "Ausgezeichnete Arbeit" erhalten.  Die Autorinnen und Autoren wurden an der Verabschiedungsfeier mit einem Diplom geehrt.

Schuljahr 2020/2021


Flucht / Flüchtlinge | Autorin: Nftalem Daniel


Nftalem ist im Alter von sieben Jahren mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern von Eritrea über Dschibuti und Äthiopien zu ihrem Vater in die Schweiz geflüchtet. Diese dramatische Flucht, mit vielen Hindernissen und äusserst gefährlichen Momenten, hat sie im ersten Teil ihrer Arbeit sehr authentisch und sehr emotional niedergeschrieben. Die Arbeit befasst sich aber nicht nur mit dem Schicksal von Nftalem, sondern auch mit drei anderen Menschen aus anderen Herkunftsländern, welche sie interviewt hat. Abgerundet wird die Arbeit über Informationen zu Flucht und Flüchtlingen, sowie auch zu wichtigen Zahlen und Statistiken rund um das Thema Flucht. Auch wird das Thema Tod behandelt, mit welchem einer ihrer interviewten Partner direkt betroffen war. Nftalem hat die Jury auch mit ihrer Präsentation und ihrer Präsenz überzeugt.

Virtuelle Hausführung Naturfreundehaus Schrattenblick | Autor: Jan Heubi


Jan Heubi konnte für die SA seine Leidenschaft für das Filmeschneiden mit dem Schreiben für seine Arbeit verbinden. Für das Naturfreundehaus Schrattenblick realisierte er eine virtuelle Hausführung für die verschiedenen Stockwerke. Er filmte alle Räume und die Umgebung an zwei verschiedenen Tagen. Dann sortierte er alle Videos und Fotos und machte daraus mehrere Filme. Was macht man, wenn es keine brauchbaren Grundrisspläne für die einzelnen Stockwerke gibt? Man sucht online nach einem geeigneten Programm um diese gleich selber zu erstellen. 

Und was macht man, wenn man die Videos mit Musik unterlegen will, aber keine Lizenzrechte missachten möchte? Man sucht online nach einem Programm, mit welchem man selber Musik erstellen kann und verwendet dieses. Dies alles ist natürlich mit einem enormen Aufwand verbunden, welchen Jan nicht scheute. Das Resultat ist sehr sehenswert und die Filme sind auf der Webseite des Naturfreundehauses Schrattenblick einsehbar.

Das menschliche Herz | Autor: Valbon Kuçi


Valbon Kuçi interessiert sich sehr für Anatomie und Funktion des menschlichen Körpers. So drehten sich schon seine Arbeiten in der 7. und 8. Klasse um dieses Thema. Für die SA hat er sich nun etwas Spezielles ausgedacht. Die Sezierung eines Herzens. 

In seiner SA vertieft Valbon die Anatomie des Herzens, durchleuchtet verschiedene Herzkrankheiten und befasst sich mit dem Thema Transplantation. Zudem hat er ein Interview mit einer betroffenen Mitschülerin geführt. Mit diesem angeeigneten Vorwissen, hat sich Valbon in einer Metzgerei ein Tierherz besorgt, Folie auf seinem Schreibtisch ausgelegt und darauf ein Rinderherz seziert und alles bildlich festgehalten.

Von der Weide auf den Teller | Autor: Claudio Strub


Welches Thema wählt man wohl für seine SA, wenn der Vater den Beruf Metzger ausübt, die Schwester den Beruf Metzger lernt und man ab dem Sommer selbst den Beruf Metzger erlernen wird? Es dreht sich natürlich um das Fleisch.

Claudio gibt in seiner Arbeit einen vertieften Einblick in das Thema Tierhaltung, Schlachtung und Verarbeitung. Er schreibt dabei über die verschiedenen Formen, welche in der Schweiz vorkommen. Von Grossbetrieben mit Metzgern, welche im Akkord Schweine halbieren und von Kleinbetrieben, welche jeden Schritt noch selbständig machen und der Metzger, sowie der Käufer wissen, von welchem Hof das Tier stammte.

Abgerundet hat Claudio seine schriftliche Arbeit mit zwei selbstgedrehten Videos. In einem zeigt er dem Zuschauer, wie man Hackfleisch macht und daraus Burger formt. In einem anderen Video erfährt der Zuschauer, wie man einen Braten im Ofen zubereitet. Von der Weide auf den Teller.